das Hochland Madagaskars

das Hochland Madagaskars

08Tage / 08 Nächte

02 Personen : ab 552,-

04 Personen: ab 441,-
Itasy Region: Lily- Wasser und die Geysiren von Analavory
Antsirabe und Umgebung: Tritriva – und Andraikiba– See ; das Betafo - Dorf
Mantadia und Analamazaotra Nationalparken in Andasibe: Regenwald
Sitten und Bräuche von den Einheimischen
Besuch eines sozialen Projektes


Beschreibung



Das Hochland Madagaskars
Dauer: 08 Tage / 08 Nächte

Reise in Kürze

Route: Antananarivo – Ampefy - Antsirabe –Andasibe – Antananarivo

Tag:
1-Ankunft in Antananarivo : “ die Stadt der Tausenden”
Tonga soa, Willkommen auf Madagaskar. Am Flughafen in Antananarivo werden Sie von bandro reisen Team in Empfang genommen. Nach   den Einreiseformalitäten  werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Geniessen Sie einfach Ihre erste Nacht auf madagassischem Boden.

2-Fahrt Antananarivo – Ampefy: Itasy Region
Nach einer kurzen Stadtrundfahrt in der Hauptstadt wird es Richtung Westen nach Ampefy gefahren. Der Ort ist als Ferienort der Stadtbewohner sehr bekannt. Dank dem Vulkan ursprünglicher Boden ist die Region sehr fruchtbar. Die Bewohner leben viel von der Landwirtschaft. Die Region ist wegen des Itasy- Sees auch sehr beliebt.

3-Ampefy: das Herz der Insel
Die Hauptattraktion im Ort ist der Besuch von den Geysiren von Analavory und der Lily- Wasserfall.
Ampefy ist ein beliebter Ort von den Einheimischen um das Wochenende zu verbringen.


4-Fahrt Ampefy – Antsirabe: die Stadt des Wassers
Heute wird durch von Hügeln und Reisfeldern geprägtes Hochland Madagaskars bis in die Kolonialstadt Antsirabe  gefahren. Man hat die Gelegenheit das Alltagsleben der Einheimischen im Feld zu beobachten. Vulkanisch ursprünglich ist die Region sehr fruchtbar.

5-Antsirabe: die Thermalstadt
Es wird nach Betafo gefahren. Spaziergang wird im Ort unternommen. Danach wird es zum Tritriva- See weitergefahren. In der Region sind Krater-Seen zu sehen. Zum Schluss werden Familienwerkstätten wie Miniaturwerkstatt und Zebuhornverarbeitung besucht.

6-Fahrt Antsirabe – Andasibe: auf der Spur der Lemuren
Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Andasibe über Antananarivo weiter. Vorher unternehmen wir eine Rundfahrt mit „pousse- pousse“ (Rikscha).
 Das heutige Ziel liegt östlich der Hauptstadt. Die Reise geht das Hochland bis in den Regenwald durch. Unterwegs werden typische Handwerkstände besucht. In Ambatolampy besuchen wir eine Familienwerkstatt, in dem Aluminiumtöpfe nach traditionellen Art und Weise hergestellt sind. Neben Handwerk lebt das Land viel von der Landwirtschaft.
Vor dem Abendessen werden wir eine Nachtpirsch am Rand des Analamazaotra Nationalparks unternehmen.

7-Andasibe: Wanderung in Mantadia Nationalpark
Nicht nur Tiere könnten in diesem Park entdeckt werden, sondern auch die üppige Vegetation. Man bekommt hier die typische Stimmung im Primärwald. Neben Lemuren könnten Reptilien, Vögel und mehr entdeckt werden.
Am Nachmittag besuchen wir das Vakôna private Reservat. Hier kann man Lemuren hautnah anfreunden.

8-Fahrt Andasibe – Antananarivo: Wanderung im Analamazaotra Nationalpark
Das Highlight des Besuchs  des Analamazaotra Nationalparks ist die Beobachtung der Indri – indris. Indris sind die größte Lemurenart der ganzen Welt. Unser Parklokalguide wird sein Bestes tun, um diese Halbaffen ausfindig zu machen und sie uns zu zeigen. Die Indris unterscheiden sich von anderen Lemurenarten anhand von ihren drei verschiedenen lauten Schreien, die man bis in die 3 Km Entfernung mithören kann. Die durchschnittlich zweistündige Wanderung im Park strengt jeden von uns nicht so sehr an. Neben Indris leben hier auch andere Lemurarten wie Diademsifakas und Braune- und Rotbauchmakis. Der Ort ist auch richtig für Vogelkundler.
Nach der Wanderung wird  es zur Hauptstadt zurückgefahren.

Kombination mit anderen Zielen möglich

bandro reisen sarlu-tour operator

P. O. Box 3659 Antaninarenina - 101 Antananarivo - Madagascar

Tel: +261 20 24 319 31
GSM +261 34 20 319 31

logo.png
Copyright © 2018 bandro reisen

Design & Development By JoomShaper